Sie sind hier: Startseite » Vereine » Spvgg. Igstadt

TuS Kostheim 05 - SG Igstadt/Breckenheim 1:6 (0:3)

Wiedergutmachung für die Niederlage der Vorwoche!
Eindrucksvoll meldete sich die Mannschaft von Martin Gallion zurück und schlug den Gastgeber von Kostheim 05 auch in dieser Höhe völlig verdient mit 6:1.
Die ersten Minuten gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, auf dem nicht einfach zu bespielenden Platz in Kostheim hatte die Heimelf in der 5.Minute die erste Möglichkeit, scheiterte jedoch knapp. Igstadt/Breckenheim war nun gewarnt und übernahm ab sofort das Kommando, verlagerte das Spiel in des Gegners Hälfte. In der 11. Minute dann auch die gewünschte frühe Führung, nach einer hohen Hereingabe von Basti Mülder, bedrängte Marko Berg seinen Gegenspieler, der den Ball ins eigene Netz lenkte. Die Ländcheself ruhte sich nicht auf der Führung aus und kam in der 15. Minute durch eine schöne Einzelleistung von Marko Berg zum verdienten 2:0. Kostheim antwortet wütend, war jedoch nur selten gefährlich im Angriff, meist versuchten sie es mit lang geschlagenen Bällen auf den zweiten Pfosten, die blieb aber ohne Erfolg. In der 35. Minute wechselte Trainer Martin Gallion mit Adam Opolony und Philipp Zablocki frische Offensivkräfte ein. Beide fügten sich gut ein und waren gleich im Spiel. Philipp Zablocki spielte in der 41. Minute Efkan Tuerkylmaz frei der nur noch zum 3:0 Halbzeitstand der SG Igstadt/Breckenheim einschieben musste.
Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer eine weiter hochkonzentriert spielende Mannschaft der Gäste. Immer wieder spielte man gefährlich nach vorne. Das nächste Tor sollte jedoch erst in der 60. Minute fallen, der eingewechselte Jens Huhle spielte die komplette Hintermannschaft des Gastes aus, legte sehenswert und uneigennützig per Hackentrick auf den freistehenden Marko Berg ab, der den Ball nur noch über die Torlinie drücken musste. Keine drei Minuten später ein weiterer Treffer, Efkan Tuerkylmaz wurde elfmeterreif mit Strafraum gefoult, der sehr gute Schiedsrichter lag auch in dieser Situation richtig und zeigte auf den Punkt. Marko Berg ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte sicher. Igstadt/Breckenheim nahm jetzt ein wenig das Tempo heraus und Kostheim übernahm nun die Initiative. Hier konnte sich Maurice Edling im Tor der SG das ein oder andere Mal auszeichnen. Mitten in der Drangphase der Hausherren sollte jedoch Marko Berg seinen Torhunger mit seinem vierten Treffer und somit lupenreinen Hattrick stillen. Aus spitzem Winkel zog er mit links ab und ließ Kostheims Torhüter keine Chance.
Den Schlusspunkt setzte die Heimmannschaft und verkürzte in der 88. Minute auf 1:6, was gleichzeitig den Endstand bedeutet.
Für Igstadt/Breckenheim spielten: Edling, Winter, Avdija, Moser, Mülder, Bandl F., Chbib, Lenza, Wooten, Tuerkylmaz, Berg M.
Eingwechselt: Opolony, Zablocki, Huhle
Tore: Berg M. (4), Tuerkylmaz (1), Eigentor