Sie sind hier: Startseite » Vereine » Kerbegesellschaft

Jahreshauptversammlung der Kerbegesellschaft 2018

Jahreshauptversammlung der Kerbegesellschaft 2018
Der Vorsitzende der Kerbegesellschaft, Erik Dahlhäuser, konnte dieses Jahr wieder ca. 45 Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung begrüßen. Nach der Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde den verstorbenen Vereinsmitgliedern Karl-Heinz Hennamann, Werner Löw und Kurt Walter gedacht.
Weiter ging es mit dem Jahresbericht des Vorsitzenden.
Der Verein kann auf eine erfolgreiche Winterkerb 2017 zurückblicken. Der neue Glühweinstand im Außenbereich fand sehr großen Anklang und auch war es wieder sehr schön, dass das Alter des Publikums sehr breit gefächert war.
Das nächste große Event war dann die Lindenkerb, die angeführt von Kerbevatter Lars (Larry) Machenheimer letztes Jahr unter dem Motto „Take it Ihsed“ stand.
Bedingt durch den Umbau der Schule musste die Kerb leider umziehen.
Nach vielen Vorstandssitzung und zahlreichen Gesprächen konnte die freudige Nachricht verbreitet werden, dass ein Ausweichplatz gefunden wurde. Die Kerb wurde auf dem Gallusplatz gefeiert.
Dort wurde vor vielen Jahren (zuletzt 1954) die aufziehende Galluskerb gefeiert. Der Verein hatte sich entschieden, diesen Platz wieder aufleben zu lassen, da er eine sehr schöne Atmosphäre mitten im Ort bietet.

Die größten Schwierigkeiten sind hierbei technische Infrastruktur, Logistik und Stromversorgung. Hier war man auf die Unterstützung der Igstadter Anwohner angewiesen.
Erik Dahlhäuser berichtete auch, dass die Genehmigungen und Auflagen seitens der Stadt immer strenger werden. Mittlerweile muss z. B. ein Brandschutzkonzept erstellt werden und alle Stände und Zelte mit Rauchmeldern ausgestattet werden. Seitens der Stadt gibt es dann die Auflage, eine Nachtwache einzusetzen, die bei Auslösen eines Rauchmelders die Feuerwehr verständigt.
Bis Kerbedonnerstag wurden noch Gespräche mit der Feuerwehr geführt, da bis dahin noch nicht klar war, ob die Kerb so stattfinden kann.
Nachdem alles geklärt war, konnte endlich eine tolle Kerb gefeiert werden. Donnerstags gab es den traditionellen Weinabend mit Live Music von Steven McGowan. Am Donnerstag wurde auch schon das beliebte Frankenbier ausgeschenkt, welches die Kerbegesellschaft wieder extra aus dem Frankenland besorgt hatte.
Am Freitag hatte man mit der Band Privat Place einen absoluten Glücksgriff, die Stimmung war gut und die Longdrink Specials kamen auch gut an. Samstags gab es den Bieranstich mit dem neuen Pfarrer, Kerberede des Kerbevatters und verschiedenen Showeinlagen der Kerbegesellschaft.
Auch der (Familien) Sonntag war wieder sehr gut besucht. Die Kleinen hatten die Möglichkeit, sich beim Kinderschminken oder dem Kindermitmachzirkus zu betätigen. Am Nachmittag gab es dann die Verlosung der großen Tombola.
Aufgrund der vielen Auflagen und zusätzlichen Kosten hat die Kerbegesellschaft einen Kerbebutton ins Leben gerufen, den die Besucher für 2 € kaufen konnten, um somit die Kerb zu unterstützen.
Nachdem Bericht des Kassierers und der Kassenprüfer wurde nach dem Antrag zur Entlastung des Vorstandes ein neuer Vorstand gewählt.
Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1.Vorsitzender: Erik Dahlhäuser, Geschäftsführender Vorsitzender: Daniel Sternberger, 1.Kassiererin Luisa Walter, 2.Vorsitzender: Oliver Weiß, 2. Kassierer: Frederik Schleunes, 1. Schriftführerin: Reva Fluck, 2. Schriftführerin: Sandra Dahlhäuser, Jugendwart Pia Rossmann, Inventarwart: Alex Bansemir,
Mitgliederwart: Sandra Dahlhäuser, Beisitzer: Lars Machenheimer, Tamara Schleunes, Marius Sternberger, Jörg Peters, Milena Bormann, Melanie Mettner, Teresa Rimac

Zum Kerbevadder 2018 wurde Lion Lynker gewählt. Er hat die Knieriemen bereits 2016 unter dem Motto „Kerb we Can“ erfolgreich angeführt.

Der Vorsitzende, Erik Dahlhäuser, bedankte sich bei Benjamin Hitzel, der als erster Kassierer den Vorstand verlassen hat. Er hat im Vorstand als Mitgliederwart angefangen und dann für einige Jahre die Kasse der Knierieme geführt. Benjamin Hitzel bedankte sich für das Vertrauen und wünschte seiner Nachfolgerin Luisa Walter viel Durchhaltevermögen und alles Gute.

Nach der Wahl berichtete Erik Dahlhäuser Neuigkeiten zur diesjährigen Kerb. Aufgrund des Schulneubaus ist der Standort der Kerb leider noch nicht richtig gesichert. Der Vorstand fokussiert die Kerb wieder an gewohnter Stelle an der Linde zu veranstalten. Leider liegt bisher noch keine offizielle Rückmeldung von den Ämtern. Der Platz an der Linde sieht bisher auch noch nicht einladend für Besucher aus.

Das Programm hingegen steht schon fest. Am Donnerstag wird es wieder einen Weinabend mit Live Musik von Urban Fox geben, am Freitag gibt es Livemusik von der Band Pfund. Die Band Pfund hat schon öfters in Igstadt gespielt, zuletzt 2015 bei der großen Zeltkerb. Da die Band sehr gefragt ist und auch auf großen Events wie z. B. dem Schlossgrabenfest in Darmstadt spielt hatte der Vorstand die Band schon vor zwei Jahren gebucht. Samstag gibt es dann wieder ein traditionelles Programm der Kerbegegeslleschaft, einen Auftritt der Tanzgruppe Frozen Daiquiris und Live Musik von Steven McGowan. Steven spielte bisher immer donnerstags auf dem Weinabend. Sonntags gibt es auf jeden Fall wieder ein Familienprogramm und eine große Tombola. Da um 17:00 Uhr am Kerbesonntag das erste Gruppenspiel der Deutschen Fußballnationalmannschaft stattfindet, wird voraussichtlich um 15:00 Uhr der Abbau begonnen. Ein Abbau nach dem Spiel ist logistisch leider nicht möglich.

Der Vorstand zieht es in Erwägung im Jahr 2020 wieder eine große Zeltkerb zu veranstalten und hat hierzu beschlossen, eine Mitgliederbefragung durchzuführen. Nach verschiedenen Anmerkungen von den Mitgliedern gab es eine Abstimmung bei der, abgesehen von einer Enthaltung, alle für eine Zeltkerb stimmten. Erik Dahlhäuser erwähnte allerdings, dass es sich nur um ein Stimmungsbild handelt und dass der Vorstand es sich vorbehält, die finale Entscheidung zu treffen, da dieser auch die meiste Arbeit mit einer Zeltkerb hat.

Als letzten Punkt kam Erik Dahlhäuser zu den Anträgen. Es lag ein Antrag vom Vorstand - gestellt vom ersten Vorsitzenden selbst - vor. Für ihre besonderen Verdienste am Verein wurde beantragt, Burkhard Göbel und Rüdiger Riedel zu Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Dadurch bekommen sie ein lebenslanges Stimmrecht im Vorstand der Kerbegesellschaft. Beide unterstützen den Verein seit vielen Jahrzenten in vielen Bereichen. Rüdiger Riedel war außerdem von 1989 bis 2001 erster Vorsitzender des Vereins und Burkhard Göbel war von 1993 bis 2001 und von 2005 bis 2015 geschäftsführender Vorsitzender des Vereins

Beendet wurde die Jahreshauptversammlung mit dem Herumreichen des Dienstplanes. Jedes Jahr sind an der Kerb von Donnerstag bis Sonntag an die hundert Dienste zu vergeben.
Jeder, der mithelfen möchte, ist bei der Kerbegesellschaft gerne gesehen. Bei Interesse einfach an vorstand@kerbegesellschaft-igstadt.de