Sie sind hier: Startseite » Vereine

Offener Brief

Liebe Igstadter und Igstadterinnen,

ich möchte mich auf diesem Wege gerne bei euch und Ihnen als neuer Vorsitzender der Interessengemeinschaft Igstadt vorstellen.

Ich bin 28 Jahre alt und in Igstadt aufgewachsen. Ich bin Mitglied im Schützenverein, der Feuerwehr und der Kerbegesellschaft.

In meinem Berufsleben arbeite ich bei einem großen Chemie Unternehmen, bin ich ausgebildeter Mechatroniker, habe berufsbegleitend Elektrotechnik studiert und bin angehender technischer Betriebswirt.

Was sind die Aufgaben der Vorsitzenden der Interessengemeinschaft?

Der Vorsitzende der Interessengemeinschaft koordiniert die Zusammenarbeit der Vereine in Igstadt. Im Oktober gibt es jedes Jahr ein Treffen alle Igstadter Vereine und Institutionen. Bei diesem Treffen wird ein Kalender für das kommende Jahr erstellt, dabei werden Absprachen getroffen, damit es keine Terminüberschneidungen gibt.

Am Volkstrauertag wird jedes Jahr ein Kranz auf dem Igstadter Friedhof niedergelegt um den gestorbenen Vereinsmitgliedern zu gedenken. Auch die Mitgestaltung des Igstadter Adventsmarktes und des Neujahrsempfanges der Igstadter Vereine und des Ortsbeirates gehören zu meinen Aufgaben.

Haus der Vereine

Eine große anstehende Herausforderung in den nächsten Jahren stellt das „Haus der Vereine“ dar. Der Bedarf wurde bereits bei einem IG-Treffen ermittelt und der Oberbürgermeister hat zugesichert, dass das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr als Haus der Vereine genutzt werden kann.

Wir dürfen uns nicht der Illusion hingeben, ein intaktes Gebäude „geschenkt“ zu bekommen. Die Freiwillige Feuerwehr soll nicht ohne Grund als Bestandteil der Feuerwache 3 neu gebaut werden. Es gilt nun ein Konzept für die Nutzung zu ermitteln und anschließend Gelder für Instandsetzungs- und Umbaumaßnahmen zu beschaffen.

Ich werde mich dafür einsetzen, dass wir gemeinsam ein Konzept erarbeiten um möglichst alle Interessen zu vertreten. Dabei ist es mir besonders wichtig, dass nicht ein Kampf im Sinne von „wer bekommt welchen Raum“ ausbricht.




Infobrett

Wichtige Punkte für die IG sind in meinen Augen Mitglieder (Vereins) sterben, Integration von Neubürgern in Igstadter Vereine, eventuelle Gemeinschaftsanschaffungen und die Verbesserung der Zusammenarbeit untereinander.

Um allen Igstadtern einen besseren Einblick in die Veranstaltungen und Angebote der Vereine zu bieten ist es mein Ziel, ein mobiles Infobrett zu gestalten, auf dem alle Termine und Vereinsangebote aufgelistet sind. Dieses Infobrett soll dann am Adventsmarkt, dem begehbaren Adventskalender und allen anderen Veranstaltungen in Igstadt aufgestellt werden.

Langfristig ist es mein Ziel das Infobrett mit einem Flyer zu erweitern, in dem alle Igstadter Vereine mit ihren Angeboten aufgelistet sind.

Für Ideen, weitere Anregungen, Wünsche oder Unterstützung bin ich jederzeit offen.





Ortsvereinsring

Ein weiteres Projekt, welches ich gerne in Zukunft angehen würde, ist die Umwandlung der Interessengemeinschaft in einen Ortsvereinsring.

Was ist der Unterschied? Die aktuelle Interessengemeinschaft hat keine Satzung und damit auch keine Rechtliche Grundlage für Haftungen und Verträge. Der Ortsvereinsring wäre ein eingetragener Verein mit einer richtigen Satzung und allen Rechten und Pflichten eines Vereines. Die Mitglieder wären dann die Igstadter Ortsvereine.

Ich möchte mich auf diesem Weg auch nochmal bei Christian Schneider bedanken, der dieses Amt sieben Jahre lang inne hatte.

Außerdem will ich mich hiermit auch für die Wahl und das Vertrauen der Igstadter Vereine bedanken.





Ich freue mich auf die Zusammenarbeit

Oliver Weiß

Vorsitzender IG-Igstadt