Sie sind hier: Startseite

Herzlich Willkommen

Igstadt-Online.de ist eine Seite die über Termine, Aktivitäten und Berichte von Igstadter für Igstadter. Mittlerweile findet Ihr uns auch auf Facebook.

Neujahrsempfang 2020

Die IG-Igstadterortsvereine und der Ortsbeirat, läd alle Igstadter-Bürger zum Neujahrsempfang 2020 ein. Der Empfang findet am 26.01.2020 um 11:30 Uhr in der Pfarrscheune statt. Für das leibliche Wohl sorgen, wie in jedem Jahr, die Landfrauen. Olli Weiß (IG-Vorsitzender), Birgit Neumann und Harald Joder (stellv. Ortsvorsteher) freuen sich auf gute Gespräche, Anregungen und Vorschläge für Verbesserungen. Als besonderes Highlight, wird unser neuer Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende ein paar Worte an die Igstadter richten und danach, hoffentlich, noch ein bisschen verweilen.

IG-Weinstand

Auf den Wunsch vieler Igstadter Bürger, veranstaltet das IG-Weinstand-Team noch einmal einen Glühweinstand. Das Team um Jens Kleber läd am 31.01.2020 ab 18:00 Uhr zu roten und weißen Glühwein ein. Für die Kids gibt es wieder Kinder-Punsch. Auch für das leibliche Wohl wird wieder gesorgt sein.

Kommunales

Informations Flyer zum Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" zu downloaden.

>>>Flyer<<< [825 KB]

was meint Ihr, ist das für uns?

mailto:info@igstadt-online.de

OGV

ev. Kirche

KiTa

Ursel Lind – eine „Vorleseoma“ im Ehrenamt

Seit vielen Jahren kommt Frau Lind mittwochs zu den Kindern in die Kindertagesstätte, um mit ihnen zu singen, spielen, basteln, reden und um ihnen Geschichten vorzulesen. Die Kinder freuen sich sehr, wenn unsere Frau Lind zu Besuch kommt.

Selbst bei personellen Engpässen hilft Sie uns gerne aus. Ob die Begleitung beim Mittagessen, Küchenarbeiten oder die Aufsicht im Garten, Frau Lind unterstützt uns wo sie kann. Ihren liebevollen Umgang mit den Kindern, aber auch ihre Herzlichkeit im Team wissen wir sehr zu schätzen. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Frau Lind und hoffen, dass sie unsere Kindertagesstätte noch für viele weitere Jahre bereichern wird.

Zu Jahresbeginn ein großes Dankeschön an unsere Beste!

Die Kinder aus der evangelisch Kita in Igstadt und die Mitarbeitenden

Stellenausschreibung KITA

Die Ev.Kindertagesstätte
sucht Erzieher/in oder Pädagogische Fachkraft mit abgeschlossener Ausbildung
Telefon 0611 502150
Kita.Igstadt@ekhn.de

Z.H. von
G. Kamprath, Leiterin

Zur Stellenbeschreibung auf das Bild klicken

Die Kita-Igstadt freut sich auf Weihnachten

Am 2. Adventssonntag haben die Kinder der Kindertagesstätte den Gottesdienst mitgestaltet. Das Kollegium und Frau Pfarrerin Douglass hatten „Die Herbergssuche“ als kleine Darstellung ausgesucht. Nach vielen Proben konnte das nur gut werden. Die Eltern haben für die passende Rollenverkleidung gesorgt und somit gelang die Darbietung sehr gut. Mit Liedern und kleinen, von den Kindern gestalteten, Giveaways endete ein wirklich schöner Gottesdienst mit vielen Kirchenbesuchern.
Am kommenden Gemeindenachmittag werden die Kita-Kinder die Darbietung nochmal in der Pfarrscheune spielen und damit hoffentlich die Herzen aller erfreuen!
Derzeit bauen die Kinder, im Hof der Kindertagesstätte, eine große Krippe auf. Die Figuren werden selbst modelliert und die Landschaft aus Naturmaterialien gestaltet. Alle haben sehr viel Freude dabei und arbeiten ganz aufgeregt daran!
Das Kollegium der Kita und die Theologin Frau Dr. Seebens erarbeiten mit den Kindern die biblische Weihnachtsgeschichte!
Dann kann Weihnachten auch bald kommen!
Ihnen allen noch eine schöne Adventszeit!
Gertrud Kamprath, Leiterin Kita Igstadt

HSG BIK Wiesbaden (19.01.2020)

Herren 1: BIK - TG Eltville 24 : 23
Damen: Spielfrei
Herren 2: BIK II - TG Eltville II 28 : 32

Josef Zeitler feiert 97. Geburtstag

Gut gelaunt und in gewohnter Weise geistig rege konnte Josef Zeitler, von seinen Freunden stets liebevoll Bepp genannt, in seinem Haus in der Igstadter Hinterbergstraße seinen 97. Geburtstag feiern. „Das Laufen geht nicht mehr so gut“, bekannte der Jubilar, „aber ich hätte niemals für möglich gehalten, dass ich dieses hohe Alter erreichen würde.“ Zeitler, der seit 73 Jahren der SPD angehört, kam nach seinem Einsatz im Zweiten Weltkrieg 1946 nach Igstadt und fühlt sich dort seitdem heimisch. Als Gratulanten konnte er Stadtrat Helmut Nehrbaß sowie Ingrid Dahl und Werner Sternberger vom Heimat- und Geschichtsverein begrüßen, deren Glückwünsche er hocherfreut entgegennahm. Bis heute versteht sich Bepp Zeitler als gesellschaftlich interessierter und engagierter Zeitgenosse, der das politische Zeitgeschehen intensiv verfolgt und meinungsfreudig kommentiert.

Bild links, Stadtrat Helmut Nehrbaß, Josef Zeitler
Bild rechts, Helmut Nehrbaß, Josef Zeitler, Werner Sternberger, Ingrid Dahl

CDU

Joder als CDU Vorsitzender bestätigt
In der Jahreshauptversammlung der Igstadter CDU wurde Harald Joder einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Joerg Benecke wurde erneut zu seinem Stellvertreter gewählt. Zum neuen Schriftführer wurde Robert Schmidt gewählt, der die Nachfolge von Stefan Schmidt antritt, der dieses Amt sechs Jahre inne hatte und jetzt als Beisitzer weiter dem Vorstand angehört. Deneben wurden auch Christel Ruckes, Boris Seib, Michael Barth und Verena Barth zu Beisitzern gewählt. Als Mitgliederbeauftragter des Stadtbezirksverbandes wurde Christian Schneider bestätigt. In seinem Bericht dankte der Vorsitzende den bisherigen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und blickte auf die anstehenden Aufgaben. Neben der Ausrichtung des traditionellen Aschermittwochs-Heringsessen, wird die CDU Igstadt im nächsten Jahr auch wieder an einem Termin den Weinstand bewirtschaften. Als besondere politische Herausforderungen stehen die Entwicklung eines Nutzungskonzepts für das geplante "Haus der Vereine" sowie die überfällige Sanierung und Modernisierung des Igstadter Bahnhofs bevor. "Die CDU wird sich mit Nachdruck für die Umsetzung dieser Projekte im Interesse der Igstadter Bürger einsetzen." sagte Harald Joder.

Freiwillige Feuerwehr Igstadt

Unterricht mal anders – Freiwillige Feuerwehr Igstadt lädt zur Brandschutzerziehung

Auch in diesem Jahr fand die jährliche Brandschutzerziehung mit den Grundschulkindern der vierten Klasse der Peter-Rosegger-Schule statt. Hierfür war ein „Experimentalunterricht“ im Feuerwehrgerätehaus vorgesehen, wobei den Kindern die Gefahren des Feuers bei unsachgemäßem Umgang aufgezeigt wurden und wie man sich im Brandfall richtig zu verhalten hat.

Am Anfang der Unterrichtsstunde erzählten die Kinder über ihre bisherigen Erlebnisse mit der Feuerwehr und was sie denn denken, welche Aufgaben sie zu bewältigen hat. Anschließend wurde ihnen mit Hilfe von kleinen Experimenten anschaulich erklärt, welche Materialien sich leicht entzünden können und welche nicht.
Danach wurde mit einem kleinen Rauchhaus mittels einer Nebelmaschine und Spielfiguren ein Wohnungsbrand dargestellt, bei dem den Kinder demonstriert werden sollten, welche Gefahren es gibt und wie man sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte richtig zu verhalten hat. Dann wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt. Dabei galt es bei der einen Gruppe den richtigen Notruf abzusetzen. Mit Hilfe einer eigens dafür entworfenen Telefonanlage konnten die Brandschutzerzieher zusammen mit den Grundschülern das korrekte Telefonieren mit der Leitstelle trainieren.
Weiter lesen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren