Sie sind hier: Startseite

Herzlich Willkommen

Igstadt-Online.de ist eine Seite die über Termine, Aktivitäten und Berichte von Igstadter für Igstadter. Veröffentlichungen spiegeln nicht immer die Meinung der Betreiber der Seite wieder. Mittlerweile findet Ihr uns auch auf Facebook.

Bücherschrank erstrahlt im neuen Glanz

Fotos: Helmut Nehrbaß - Danke


Straßensperrung

In den nächsten Tagen wird die Sudetenstraße bis voraussichtlich 31. Juni zwischen der Hausnummer 2 bis 13 vollgesperrt. Dies gilt auch für Fahrradfahrer. Grund ist der Glasfaserausbau.


Information

Der Wertsoffhof, in Nordenstadt, bleibt weiterhin geschlossen.



OGV


Igstadt hat auch einen super Markt
Frisch und lecker. Kreativ und informativ. Sie sind alle gekommen:Die Anbieter von Feinkost, Käse, Backwaren, Hofladen-Produktenund feinen Getränken.
Die Kreativen mit Papier & Pinsel, Nadel & Faden, Perlen & Pailletten.Die Engagierten für Historie, Gesundheit, Natur und Kultur. Mit 36 Ständen präsentiert sich am Sonntag, dem 1. September von 10 bis 15 Uhr der Igstadter super Markt in der Altmünsterstraße.
Lassen Sie sich überraschen von der Vielfalt und der Hochwertigkeit der regionalen Angebote. Kein Markttag ohne Pause! Die Sitzmöglichkeiten im Pfarrhof, der Pfarrscheune und dem Gemeindehaus laden zum Verweilen ein, ob zum Frühstück, Mittagessen oder zu Kaffee & Kuchen. Auch die Kinder finden an vielen Ständen interessante Angebote, am Eingang zur KITA sogar eine Kletterwand. So wird der Markttag zu einem Erlebnis für die
ganze Familie.
Die Veranstalter bitten im Interesse der Umwelt darum, eigene Einkaufstaschen mitzubringen. Das bunte Treiben ist gut zu erreichen mit der Buslinie 23, Haltestelle St.-Gallus-Straße. Von dort sind es nur zwei Gehminuten zum Markt im historischen Ortskern. Sonntag, 1. September 2024 10 bis 15 Uhr 65207 Wiesbaden-Igstadt, Altmünsterstraße - Pfarrhof, Pfarrscheune, Gemeindehaus, rund um und in der Ev. Kirche.

Die Senior-Terrine berichtet zu den Sommerferien

Mit dem Abschluss der ersten Terrinen-Runde am 30. April 2024 möchte ich mich doch noch einmal zu Wort melden, sozusagen als Senior-Terrine. Dass ich über die großen Auftritte meiner kleinen Schwester als beliebte Spenden-Terrine etwas beleidigt war, habe ich im vergangenen Dezember bereits ausführlich kundgetan. Ich durfte ja nicht mitkommen in die Pfarrscheune. „Zu alt, zu zerbrechlich, zu groß“, waren die fürsorglichen Argumente. Na, ja. Da hielt ich mich mit meinen Kommentaren zurück, aber an den jeweiligen Terrinen-Dienstagen habe ich dennoch aufmerksam den begeisterten Berichten gelauscht: „Die Suppen haben gemundet, die Gäste waren fröhlich, alles wurde ausgelöffelt, die vegetarischen und die fleisch-haltigen Suppen, in den Büchern wurde gestöbert, Skat gespielt, Brett- und Knobelspiele ausgepackt, viel gelacht und geplaudert. Die Spülmaschine hat mal wieder gemuckt - hoffentlich hält sie noch eine Weile - , das Aufstellen und Abschlagen der schweren Tische wird auch nicht einfacher, die zusätzliche Kochplatte für die XXL-Töpfe hat sich bewährt, die neuen Rührlöffel und Kellen mit den extralangen Stielen ebenso, das kleine K&K-Gedeck, das steht für Kaffee&Keks-Gedeck, wird gerne genommen … und so weiter“. Was will man mehr? Nun denn, es geht auch ohne mich und in der zweiten Runde 2024 werde ich weiterhin wegen meiner altersbedingten Zerbrechlichkeit brav zu Hause bleiben. Die Jungen machen das schon! Weiter geht es am 24. September, 29. Oktober und 19. November, jeweils ab 11 Uhr. Aufgetischt wird um 12 Uhr.
Es wird ab August neue Anmeldeformulare geben, die nach wie vor für die Planung wichtig sind. Diese sind eingestellt bei igstadt-online.de oder kgm-igstadt.ekhn.de und liegen ab August im Igstadter Kiosk und der Pfarrscheune aus. Auch über suppenterrine-igstadt@web.de kann man sich anmelden.
Als Senior-Terrine wünsche ich gemeinsam mit den sechs Frauen des Teams „Gesellige Terrine“ eine gute Sommerzeit mit schönen Erlebnissen. Schon jetzt freue ich mich auf den Bericht vom ersten Treffen am 24. September.


Förderkreis Pfarrscheune

Aufgrund der bevorstehenden Sparmaßnahmen der Ev. Landeskirche, von denen auch die Igstadter Ev. Kirchengemeinde betroffen sein wird, hat sich Anfang des Jahres 2024 ein Förderkreis gebildet. Es ist die Aufgabe des Förderkreises, sich für den Erhalt und den Unterhalt des Ensembles
Pfarrscheune, Gemeindehaus und Pfarrhof incl. der Garage einzusetzen, damit dieses Ensemble für Igstadt erhalten bleibt. Die „Lebendige Pfarrscheune“ wird nicht nur von kirchlichen Gruppen genutzt, sondern auch von Vereinen, Initiativen und Privatpersonen. Der Förderkreis stellt sich im Rahmen des Frühjahrsempfangs am 21. April 2024 ab 11 Uhr in der Pfarrscheune/dem Pfarrhof vor. Wir danken dem Ortsbeirat und der IG Igstadt für diese Möglichkeit und freuen uns auf ein reges Interesse der Igstadter Bürgerinnen und Bürger.

>>>Flyer zum Download<<< [2.297 KB]

>>>Beitrittserklärung zum Download<<< [725 KB]

OGV

Eingestellt: 15.07.2024
15. traditionelles Weinfest des Obst- und Gartenbauvereins Igstadt

Am 11. und 12. Juli 2024 war es wieder soweit. Der Obst- und Gartenbauverein Wiesbaden-Igstadt e.V. lud zum 15. Mal zu seinem traditionellen Weinfest hinter der evangelischen Kirche in Igstadt ein. Obwohl wechselhaftes Wetter angekündigt war, lockten anhaltender Sonnenschein und warme Temperaturen an den beiden Festtagen viele Besucher aus Igstadt und Umgebung an. Rheingauer Öko-Weine und Säfte vom Weingut Frank Faust aus Martinsthal und leckere Speisen verwöhnten die großen und kleinen Gäste. Zahlreiche fleißige Helfer trugen beim Aufbau, der Durchführung und beim Abbau zu einem überaus entspannten Fest bei. Sowohl im Festzelt als auch an den Tischen hinter der Kirche freuten sich die Gäste über die Gelegenheit zu vielen Gesprächen mit Nachbarn, Freunden und neuen Bekanntschaften.


Sommerfest der SPD Igstadt mit Polit-Prominenz

Eingestellt: 27.06.2024
Am Vortag der Europawahlen lud die SPD Igstadt zum Sommerfest. Etliche Igstadter Bürgerinnen und Bürger fanden sich ab 15 Uhr im Schützenhaus ein und ließen sich die leckeren Steaks, Würstchen und Salate schmecken. Birgit Neumann, die 1. Vorsitzende konnte auch den Wiesbadener Landtagsabgeordneten Alexander Hofmann, die Stadträtin Dr. Patricia Becher sowie den Vorsitzenden der SPD-Rathausfraktion, Silas Gottwald begrüßen. Auch die Jusos hatten eine Abordnung geschickt: Marius Beck. Ab 16 Uhr kam auch noch die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete, Nadine Ruf, vorbei. Somit bestand die Gelegenheit ganz locker ins Gespräch zu kommen. Ein Höhepunkt der letzten Sommerfeste war stets die Ehrung von langjährigen Mitgliedern. Diesmal war es Birgit Schmidt, die frühere Leiterin der Igstadter Kindertagesstätte, welche für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt wurde. Dr. Patricia Becher nahm die Ehrung vor und fand launige Beispiele, welche Gründe Birgit Schmidt wohl bewogen hatten, damals in die SPD einzutreten. Die Geehrte meinte, dass es viele gute Gründe gab, sie sich da nicht festlegen wolle und dass sie es nicht bereut hat. Ihr Ehemann Karl-Heinz ist im Übrigen bereits seit 1972 Mitglied in der Partei. Die Stimmung war gut und bei dem einen oder anderen kühlen Getränk wurden viele Themen in Wiesbaden oder auch in Igstadt erörtert und – insbesondere auch über das zu mögliche Abschneiden der Parteien bei den bevorstehenden Europawahlen.


OGV

Eingestellt: 03.06.2024
5-Tagesfahrt des Obst- und Gartenbauvereins nach Bayern
Bei morgendlich kühlen Temperaturen startete am Sonntag, dem 26.Mai 2024 der mit 46 Teilnehmern besetzte Bus des Obst- und Gartenbauvereins Igstadt um 7.00 Uhr zu seiner fünftägigen Tour nach Bayern. Nach einem Zwischenstopp in Weibersbrunn im Spessart mit einem ausgiebigen Frühstück führte die Fahrt über Nürnberg und München nach Rosenheim zum Hotel. Von hier starteten in den folgenden Tagen alle Unternehmungen. Bei einem gemeinsamen Abendessen im Biergarten eines örtlichen Brauhauses klang der Tag aus.

Der zweite Reisetag führte die Gruppe zunächst nach Schönau zur Anlegestelle am Königssee. Bei herrlichem Wetter mit angenehmen Sommertemperaturen konnte bei der Überfahrt nach St. Bartholomä die imposante Bergkulisse der Watzmann-Ostwand besonders beeindrucken. Ein Highlight war die Demonstration des Königssee-Echos durch einen Trompetenbläser, dessen Klänge einen eindrucksvollen Wiederhall in den Bergen hervorriefen. Die anschließende Freizeit wurde individuell für eine Mittagspause im Biergarten, einen Abstecher in die Wallfahrtskirche, einen Spaziergang am Seeufer oder eine kleine Wanderung im Nationalpark Berchtesgaden genutzt.
weiter lesen...


OGV

Eingestellt:19.05.2023
Indisches Blumenrohr, Geranien, Petunien …
Indisches Blumenrohr, Geranien, Petunien, Dahlien, Begonien, Surfinien, Mittagsblume, Husarentöpfchen; diese Sorten zieren seit 15. Mai 2024 wieder die 15 Blumenkästen im Ortsbild von Igstadt. Fleißige Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Igstadt e.V. haben die von dem städtischen Grünflächenamt zur Verfügung gestellten Pflanzen auf dem Betriebshof in Erbenheim abgeholt und in die in Igstadt verteilten Pflanzkästen eingebracht. Auch die Baumscheibe in der Ortsmitte an der Bushaltestelle wurde neu bepflanzt.
Die blühenden Pflanzen tragen zu einem freundlichen Ortsbild bei. Ein herzliches Dankeschön geht schon jetzt an die Gieß-Paten der Baumscheibe und Blumenkübel.


HGV

Eingestellt: 04.04.2024
Der Heimat- und Geschichtsverein freut sich sehr, dass bei der Vorstandswahl
am 18. März 2024 alle Ämter besetzt werden konnten. Unserem langjährigen
Vorstandsmitglied Karl Heinz Häuser, der aus gesundheitlichen Gründen aus
dem Vorstand ausscheidet, danken wir sehr herzlich. Er hat insbesondere
unsere Publikationen mit seinen detaillierten Erinnerungen, seinem Wissen
über die Ortsgeschichte und seinen Aufzeichnungen bereichert. Neu im
Vorstand ist Thomas Wunsch als Beisitzer. Sein Interesse liegt in der
Digitalisierung und Systematisierung der Bestände, d.h. der Erfassung der
Objekte, seien es Gegenstände, Bilder, Fotos, Dokumente wie Urkunden,
Verträge, Briefe und vieles mehr. In engem Kontakt zu dem Museumsverband
Hessen e.V. wird eine Struktur entwickelt, die für unser Museum in Igstadt
eine der vielen Voraussetzungen sein wird. Der 1. Vorsitzende, Dr. Michael
Weidenfeller, wurde für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

Der Vorstand 2024 von links nach rechts; Reinhold Voigt, Gerrit Voges, Ingrid Dahl, Hans-Jürgen Werner, Thomas Wunsch, Dr. Michael Weidenfeller, Michael Barth, Dr. Stephan Pflume, Martina Pflume. Es fehlen Susanne Laese und Michael Spörl.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren