Sie sind hier: Startseite » Vereine » Spvgg. Igstadt

SC Munzur : Spvgg Igstadt/Breckenheim 0:2 (0:2)

Ein hartes Stück Arbeit wartete auf die Mannschaft von Trainer Martin Gallion gegen den SC Munzur. Die unbequemen Gastgeber spielten mit großem Einsatz und kämpften um jeden Meter des Platzes. Zwar war die Spielgemeinschaft um Spielkontrolle bemüht, doch Munzur zwang die Spieler immer wieder in Zweikämpfe, so dass das Spiel insgesamt wenig Struktur hatte. Dennoch konnte man sich die besseren Torchancen erarbeiten. In der 10. Minute fiel die erhoffte frühe Führung durch Kevin Wooten. Einen Schuss von Fabio Bandl konnte der Torwart nur abklatschen, der Abpraller landete Wooten vor den Füßen, der platziert aus 16 Metern ins Toreck traf. Das Tor gab jedoch nur wenig Sicherheit, die nie aufsteckenden Gastgeber kamen nun auch zu Chancen. Hier konnte man sich bei Torwart Maurice Edling bedanken, der mehrfach glänzend hielt und seine Mannschaft vor dem Ausgleich bewahrte. Glück hatte man nach 35 Minuten, Munzur führte einen Freistoß schnell aus, der Stürmer traf jedoch nur den Pfosten. Bis zur Halbzeit kam die SG wieder etwas stärker auf, nennenswerte Torchancen waren jedoch nicht zu verzeichnen. So mussten die Gastgeber mithelfen, in der Vorwärtsbewegung spielte der Abwehrspieler einen Fehlpass direkt in die Füße von Fabio Bandl, der nun allein auf den Torwart zulief und ihn gekonnt per Lupfer überwand. Dies war zugleich die letzte Aktion der ersten Halbzeit.
Zu Beginn der zweiten Hälfte war die Ländcheself das deutlich aktivere Team, Marko Berg scheiterte mit zwei Schüssen nur knapp. Nach einer guten Stunde Spielzeit handelte sich Eldin Avdija die gelb-rote Karte ein, die SG musste sich nun voll auf die Defensive konzentrieren und versuchte mit schnellen Kontern für Entlastung zu sorgen. Dies klappte jedoch kaum, Munzur drückte die SG tief in die eigene Hälfte. Wieder konnte sich die SG bei Torwart Edling bedanken, der alle Chancen der Heimelf abwehren konnte. So brachte man die Spielzeit letztlich einigermaßen souverän über die Runden und konnte sich über einen hart erkämpften Arbeitssieg freuen.

Aufstellung: Edling, Neumann, Dahl, Mülder, Bandl, Tuerkyilmaz, Chbib, Lenza, Berg, Avdija, Wooten
Eingewechselt: Zablocki, Fiekers, Nennewitz
Tore: Wooten, Bandl